ad verecundiam
erzeugt:2016-11-08
letzte Änderung:2016-11-08

Der Wahrheitsgehalt einer Aussage ist unabhängig davon, von wem sie getätigt wird, auch dann, wenn es sich dabei um ernstzunehmend kluge Leute handelt, denn auch kluge Leute können sich irren, auch kluge Leute können etwas nicht wissen.

Im vegan-tierrechtlerischen Diskurs begegnet einem dieser Fehlschluss wohl am häufigsten in der Form von Zitaten und Bezug auf berühmte Persönlichkeiten, so gibt es etwa zahlreiche Listen von angeblich oder tatsächlich vegetarisch und vegan lebenden Berühmtheiten, sei es jetzt aus Schauspielerei oder Wissenschaft. Können sich all diese erfolgreichen Persönlichkeiten in ihrer Ernährungsweise irren? Ja, das können sie, denn ein Verweis auf sie hat für sich und ohne einen konkreten inhaltichen Bezug keine Schlusskraft.