ad lapidem
erzeugt:2016-11-08
letzte Änderung:2016-11-08

Bei diesem logischen Fehlschluss wird ein gegnerisches Argument schlicht als falsch hingestellt, ohne das allerdings zu begründen. Der Fehlschluss besteht darin, anzunehmen, das bloße, nicht weiter begründete Verneinen eines gegnerischen Arguments reiche zu seiner Demontage bereits aus.

Die Erfahrung zeigt, dass einem dieser Fehlschluss im „veganen Diskurs“ sehr oft begegnet: Es wird die Tatsache, dass die Menschheit eine omnivore Tierart ist, schlicht geleugnet, oder, dass Hitler Vegetarier war, die Problematik veganer Ernährung ignoriert, Quellen wird ihre Gültigkeit abgesprochen, oder, oder, oder.

Dennoch kann das bloße Verneinen eines Arguments dieses nicht ungültig machen.