November 2018 

Warum antivegan?
erzeugt:2018-11-24
letzte Änderung:2018-11-24

Warum antivegan.at? Warum gibt es diese Seite eigentlich? Nun, ich habe unlängst ein Mail erhalten:

Hallo Zacharias! Könntest du mich bitte über die Sinnhaftigkeit und Motivation hinter deiner Seite aufklären? Sieh dir mal bitte dieses Video an, das (z.B. entgegen der Propaganda der Fleischindustrie, auf die du anscheindend reingefallen bist) auf Fakten beruht […] Wenn du Zeit hast, beantworte mir bitte nur folgende zwei Fragen: 1. Ist ein Geschmackserlebnis von wenigen Minuten wichtiger als die Existenz eines fühlenden Lebewesens? 2. Wenn Menschenbabys gut schmecken würden, würdest du sie dann essen, und wenn nein, warum nicht? Vielen Dank schon mal im Voraus und liebe Grüße, Michael

Nun, schon der erste Verweis (!) auf der Startseite (!!!) führt zu einem Artikel, der beschreibt, warum es die Seite gibt, „Michael“ hat es also offenbar nicht so weit geschafft, aber er wirft mir just genau solche Phrasen (Kannibalismus, Tierleid) entgegen, der sich nicht ohne Grund in eben der, äh, Killerphrasensammlung befinden, nicht ohne natürlich zuvor auf die Fleischindustrie zu verweisen, weil ja nur deren Wirken der Grund dafür sein kann, dass wir Menschen auch Tiere essen, und nicht etwa unsere Biologie – auch das ein Bereich, der auf antivegan.at auf prominenter Stelle angeführt wird.

Warum es antivegan.at gibt? Weil es notwendig ist. Das zeigen solche Nachrichten wie diese in grellstem Licht.