April 2020 

Propaganda
erzeugt:2020-03-28
letzte Änderung:2020-03-29

Wenn es überhaupt irgendein „Gegenteil von Fanatismus“ gibt, dann wäre das Reflektion und Selbstreflektion.1 Und nun behauptet also die chinesische Diktatur, es gäbe keine Weiterverbreitung des Virus SARS-CoV-2, der sich gerade in der ganzen Menschheit verbreitet, kann das sein?

Nun, theoretisch schon. Wenn eine Seuche schon im Grunde die ganze Bevölkerung durchdrungen hat, schon fast alle also diese Krankheit hatten und daher krank, tot oder schon immun sind, dann kann das sein. Wenn ein wirksames Mittel gegen die Krankheit gefunden und großflächig angewendet worden ist, dann kann das sein. Wenn durch rigorose Maßnahmen (Abstand halten, Desinfektion,…) eine Weiterausbreitung verhindert wurde, dann kann das sein.

Jetzt reflektieren wir also einmal.

Nun, freien Journalismus lässt die chinesische Diktatur nicht zu, und benachbarte Länder mit einer ungleich besseren medizinischen Infrastruktur (wie Südkorea oder Taiwan), die auch eine freie Presse haben, haben zu jeder Zeit Neuinfektionen gemeldet, wenn auch auf niedrigerem Niveau als beim Höhepunkt der Krise.

Man könnte also meinen, besagtes Regime würde schlicht die Situation falsch darstellen, um die Gegenmaßnahmen mit all ihren finanziellen Auswirkungen aufheben zu können, wodurch es zu einer zweiten Welle an Infektionen kommen könnte … und jetzt meldet das Regime, dass es zu einer zweiten Welle kommen würde, und schon an der ersten wäre andere schuld, und die zweite, da sind natürlich die neuen Fälle praktisch alle aus dem Ausland eingeschleppt worden, was entweder bedeutet, dass etwaige Reisequarantänemaßnahmen nicht sachgerecht…

Es ist schon die dritte Seuche, die von diesem Land ausgeht, SARS im Jahr 2003, H7N9 2013, und jetzt eben SARS-CoV-2 im Jahr 2019. Viren lassen sich eben nicht bestechen, unterdrücken oder anlügen, und wirtschaftliche Produktion und öffentliches Ansehen sind ihnen auch egal. Und so lange die Menschheit das nicht versteht, werden wir weiter Opfer von Seuchen werden, die eigentlich mit einem Minimum an Selbstreflektion niemals hätten ausbrechen können.

Der Gesichtsverlust für das chinesische Regime ist damit vollständig. Ich vergönne es ihnen von ganzem Herzen.


1: „Reflektion“ als Vorgang im Unterschied zu „Reflexion, dem Zustand, aber das nur nebenbei.